© Deutsche See Fischmanufaktur

Flüssiges Spiel aus der Spitzkohl-Liga

(Spitzkohlsuppe mit Kabeljau und Chorizo)

Seite ausdrucken

"Man muss nicht immer das Salz in der Suppe suchen." Tja, die Jungs vom FC Bayern sind ja immer für einen netten Spruch gut. Dieser stammt von Philipp Lahm und wurde vor kurzem für den "Spruch des Jahres" nominiert, der dann bei der Gala zur Verleihung des Deutschen Fußball-Kulturpreises dann am 21. Oktober gewählt wird. Ich finde den Spruch echt top, zumal Kapitän Lahm ihn nach dem 2:2 der Bayern bei Benfica Lissabon von sich gab. Also suchen wir Foodballer jetzt mal auch nicht das Salz in der Suppe, weil wir nämlich unserer Spitzkohlsuppe - wenn überhaupt - nur eine Prise Salz gönnen. Und diese winzige Prise würde der Philipp ja eh nicht finden. Statt Salz nehmen wir lieber Kabeljau und Chorizo - und zwar in ausreichenden Mengen, damit man sie nicht lange suchen muss.

ZUTATEN
für 4 Personen

350 g Kabeljaufilet ohne Haut (bspw. von Deutsche See Fischmanufaktur)
80 g Chorizo
3 EL Olivenöl
3 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
½ rote Chilischote
½ TL Kümmel
1 Msp. Pimentón de la Vera (geräuchertes Paprikapulver, gibt es unter anderem hier)
1 Spitzkohl (ca. 650 g)
1 L Fleischbouillon
Blätter von 4 Stielen Brunnenkresse

ZUBEREITUNG

  1. Zwiebeln schälen und würfeln.
  2. Knoblauch schälen und hacken.
  3. Chilischote entkernen und in Ringe schneiden (Einweghandschuhe dabei tragen!).
  4. Spitzkohl längs vierteln. Die äußeren Blätter sowie den Strunk entfernen und die restlichen Blätter in feine Streifen schneiden.
  5. Kabeljaufilet in mundgerechte Stücke schneiden.
  6. Chorizo in Scheiben schneiden.
  7. 2 EL Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Chorizoscheiben darin knusprig anbraten.
  8. Wurst aus dem Topf nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  9. Zwiebeln, Knoblauch, Chili, Kümmel und etwas Pimentón de la Vera im Bratfond anschwitzen.
  10. Spitzkohl zu den Zwiebeln geben und kurz mit andünsten. Bouillon zufügen und den Kohl darin köcheln lassen, bis er noch einen leichten Biss hat.
  11. Ein Drittel des Kohls aus dem Topf nehmen, restlichen Kohl mit dem Mixstab in der Brühe fein pürieren.  
  12. Kabeljaustücke mit den restlichen Kohlstreifen zur Suppe geben und ca. 5 Minuten garziehen lassen.
  13. Suppe (eventuell mit eine Prise Salz und Pfeffer abschmecken) mit gebratener Chorizo und Brunnenkresse in tiefen Tellern anrichten.

TIPP
Dazu ein frisch Gezapftes oder eine von Tesch's weinseligen Spielvarianten!

Dieses super Rezept stammt von Deutsche See Fischmanufaktur - vielen Dank!