© Deutsche See Fischmanufaktur

Flüssiges Muschel(tor)-Spiel

(Mediterrane Muschelsuppe)

Seite ausdrucken

"Das 2:1 war ein Muscheltor. So heißt das auf Hamburgerisch" - Norbert Meier ist ja immer für einen interessanten Spruch gut. Dieser stammt aus dem Jahr 2005. Meier ist Coach des MSV Duisburg. Die Zebras spielen gegen die Mönchengladbacher Fohlen. Die niederrheinischen Borussen gewinnen 2:1 durch den Siegtreffer durch Zé Antonio. Gladbachs Trainer Horst Klöppel kommentiert das "Muscheltor" wie folgt: "Im Schwäbischen gibt es für solche Tore kein Wort." Peng, bumm, versenkt. Später wird das ominöse "Muscheltor" mit anderen begriffen bezeichnet: von Ivo Grlic als "Krümeltor", Georg Koch als "Eiertor" und von Uwe Möhrle als "Masseltor". Ich hab das Spiel und das Tor nicht gesehen. Finde es auch nicht auf YouTube. Stundenlanges googlen hat mich auch nicht weiter gebracht. Was, zum Teufel, ist ein Muscheltor? Sollte jemand von Euch eine Erklärung haben, bitte unbedingt melden! Bitte! Ich will das wissen! Wovon ich aber Ahnung habe: Wie man mit einem flüssigen Spiel mit Muscheln einen kulinarischen Treffer landet. Das Rezept hab ich bei der Deutsche See Fischmanufaktur gefunden, hab's nachgekocht  - 3 Punkte! Ist also quasi ein kulinarisches Muscheltor. Ein sehr schnelles noch dazu!

Da ja einige keine Muscheln essen, weil sie Angst haben, sich mit "alten" Muscheln eine Vergiftung zu holen, hier ein paar Tipps von Ingolf Ernst, Koch und Produktentwickler bei Deutsche See Fischmanufaktur. "Klopf, klopf – und Klappe zu! So sollte es sein, wenn man Miesmuscheln dem Frischetest unterzieht. Frische Miesmuscheln sollten nach Meer und Algen riechen. Beim Kauf ist außerdem darauf zu achten, dass die beiden Schalenhälften fest geschlossen sind. Haben sich rohe Muscheln vor der Zubereitung geöffnet, empfehle ich den Klopftest“, rät Ingolf Ernst. „Dazu klopfen Sie die Muschel auf die Tischplatte, nicht zu zaghaft, ruhig recht fest. Schließt sich die Muschel danach nicht, sollte sie aussortiert werden. "Muscheln, die sich beim Kochen nicht öffnen, sollten ebenfalls aussortiert werden."

 

ZUTATEN
für 4 Zebras oder Fohlen

750 g Miesmuscheln (z.B. von Deutsche See Fischmanufaktur)
750 g Venusmuscheln (z.B. von Deutsche See Fischmanufaktur)
1 Chilischote
½ Knolle Sellerie
4 Zwiebeln
1 Karotte
4 Knoblauchzehen
1 kleine Fenchelknolle
3 Stangen Staudensellerie
1 kleine Stange Lauch (Porree)
700 g Tomaten
500 ml Weißwein
2 l Fischfond (ich nehme den Fischfond von Oscar, gibt es u.a. bei Amazon)
5 Zweige Thymian
3 Lorbeerblätter
2 Zweige Rosmarin
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zucker
3 Stiele glatte Petersilie

ZUBEREITUNG

  1. Miesmuscheln von den Bärten befreien.
  2. Mit den Venusmuscheln in reichlich Wasser legen und eine zerdrückte Chilischote dazu geben (Sie sorgt dafür, dass die Muscheln den restlichen Sand aus den Schalen pumpen).
  3. Knollensellerie, Zwiebeln, Karotten und Knoblauch schälen.
  4. Fenchel, Staudensellerie und Lauch waschen und putzen.
  5. Gemüse und Fenchelgrün fein würfeln.
  6. Tomaten waschen und klein schneiden.
  7. Das gewürfelte Gemüse in einem großen Topf in zwei Esslöffeln Olivenöl anschwitzen.
  8. Tomaten und Fenchelgrün zufügen, mit Weißwein und Fischfond auffüllen und ein wenig einkochen lassen.
  9. Thymian, Lorbeer und Rosmarin abbrausen, trocken schütteln, als Kräutersträußchen zusammenbinden und hinzugeben.
  10. Die geputzten Muscheln in die Suppe geben und drei bis vier Minuten kochen lassen.
  11. Suppe mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.

TIPP
Dazu passt Knoblauchbaguette.

Quelle: Deutsche See Fischmanufaktur