© Wirtschaftsvereinigung Kräuter- und Früchtetee e.V. (WKF)

Erbsenzähler

(Kräuter-Erbsen-Samtsuppe)

Seite ausdrucken

Manche Schiris sind echt voll die Erbsenzähler. Wegen jeder Kleinigkeit greifen sie zur Pfeife, da kann ja kein flüssiges Spiel zustande kommen. Da ist muss man ja als Küchen-Kicker dem Fußball-Gott auf Knien danken, dass einem diese Behinderungen erspart bleiben. Wer mit Erbsenzählern nichts am Stollen hat, aber Erbsen mag, wird auf dieses flüssige Spiel mit Kräutern und Erbsen abfahren. Weißwein und Kräutertee geben diesem samtigen Süppchen einen besonderen Pfiff!

ZUTATEN
für 2 Portionen:

2 Teebeutel oder 2 EL Melissen-Tee 
1 Schalotte 
1 EL Butter 
100 ml trockener Weißwein 
300 g Erbsen (TK) 
200 ml Gemüsebrühe 
1 Lorbeerblatt 
1 Bund gemischte Kräuter (Melisse, Pfefferminze, Petersilie) 
100 g Sahne 
Salz, frisch gemahlener Pfeffer 
Muskatnuss 

ZUBEREITUNG

  1. Den Melissen-Tee mit 300 ml sprudelnd kochendem Wasser aufgießen und 6 Minuten ziehen lassen.
  2. Schalotte abziehen und fein würfeln.
  3. Butter in einem Topf erhitzen,
  4. Schalottenwürfel darin anschwitzen.
  5. Mit Weißwein ablöschen, dann Melissen-Tee, Brühe, Erbsen und Lorbeerblatt dazufügen und aufkochen.  
  6. Kräuter verlesen, Blättchen abzupfen, abspülen, ein paar Blättchen als Garnitur beiseite legen, den Rest grob hacken.
  7. Zur Suppe geben, salzen und pfeffern.
  8. 5 Minuten leicht köcheln lassen,
  9. Lorbeerblatt entfernen, zwei Esslöffel Erbsen herausnehmen.
  10. Die Suppe pürieren und durch ein Sieb passieren.
  11. Sahne unterrühren und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  12. Beiseite gestellte Erbsen in die heiße Suppe geben und mit restlichen Kräutern bestreuen.