© Michael Quack / www.visualpursuit.de

Pommes Schranke

(Pommes frites mit Ketchup und Mayonaise)

Seite ausdrucken

Supercup im Signal Iduna Park! Wer als Schwarz-Gelber nicht dabei sein kann, futtert vor der Glotze das, was in benachbarten Biergarten Rote Erde auf den Tisch kommt: Pommes Schranke! Könnte der Herr Tuchel auch mal ein paar Schalen von essen, der braucht echt ein paar Pfund mehr auffe Rippen. Die BVB-Kurve vor der Glotze könnte sich die Pommes Schranke zwar liefern lassen, das wäre dann aber kulinarisch eine Nullnummer. Insofern heißt die Taktik für das Spiel in der Küche: Wir machen Pommes und Schranke selber. Weil: Alles andere ist Schalke!

Ketchup

© Michael Quack / www.visualpursuit.de

ZUTATEN
für 1 große Flasche 

425 g Dosentomaten (ganz oder stückig)
2 EL Olivenöl
4 EL Gelierzucker
1 kleine Stange Staudensellerie
1 Stück Ingwer (ca. 2 cm)
1 kleine Zwiebel
2 EL Weißweinessig
3 EL Tomatenmark
2 TL Sambal Oelek
1/2 Apfel (süß-sauer z.B. Braeburn)
2 Nelken
2 Lorbeerblätter
2 EL Speisestärke
Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Stielansätze der Dosentomaten entfernen und die Tomaten etwas zerkleinern.
  2. Sellerie putzen, Zwiebel pellen, beides klein schneiden.
  3. Ingwer schälen und sehr klein schneiden.
  4. Apfelhälfte schälen, entkernen und sehr klein schneiden.
  5. Olivenöl in einem Topf erhitzen.
  6. Tomaten, Zwiebel und Sellerie andünsten und mit dem Zucker leicht karamellisieren.
  7. Ingwer, Weißweinessig, Tomatenmark, Sambal, Apfel, Nelken und Lorbeerblätter zugeben, ca. 1 Stunde köcheln lassen.
  8. Nelken und Lorbeerblätter herausfischen und den Rest fein pürieren.
  9. Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren, in die Tomatenmasse geben und aufkochen lassen.
  10. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  11. Heiß in saubere, mit kochendem Wasser sterilisierte Flasche geben, abkühlen lassen und verschlossen im Kühlschrank aufheben.

 

Mayo

ZUTATEN
für 1 Glas

2 Eigelb
1 TL Senf (mild oder medium)
1 Schuss Zitronensaft
1 Schuss Weißweinessig
1-2 Prisen Pfeffer
2 Prisen Salz
200 ml Sonnenblumenöl

WICHTIG !!! Alle Zutaten müssen ZIMMERWARM sein !!!

ZUBEREITUNG

  1. Alle Zutaten in der Reihenfolge wie oben in ein Gefäß geben. In das Gefäß sollte der Pürierstab genau reinpassen, es darf nicht breiter sein.
  2. Dann den Pürrierstab bis zum Boden ins Gefäß hineinstecken und den Stab auf die höchste Stufe einstellen. Ohne den Stab zu bewegen so lange laufen lassen, sich Eigelbe und Öl zu einer dicklichen, weißen Masse verbunden haben.
  3. Anschließend den Stab langsam auf und ab ziehen, bis eine cremige Mayonnaise entstanden ist.
  4. In ein Einmach- oder Schraubglas abfüllen und verschlossen kalt stellen!

TIPP
Die Mayo ist eine super Basis für Aioli (einfach gepressten oder sehr fein gehackten frischen Knoblauch unterrühren) oder Remoulade (klein geschnittene Kräuter wie Petersilie und/oder Schnittlauch, Gewürzgürkchen und Kapern unterrühren).

© Michael Quack / www.visualpursuit.de

Pommes

© Michael Quack / www.visualpursuit.de

ZUTATEN
für 4 Schwarz-Gelbe

1 kg Kartoffeln (festkochend, z.B. Bintje)
4 EL Sonnenblumenöl
Salz, Kurkuma, süßes Paprikapulver
Backpapier

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 200 Grad vorwärmen.
  2. Kartoffeln schälen und in gleichmäßige rechteckige Stäbchen (1 cm dick und 8-10 cm lang) schneiden.
  3. Dann für mindestens 20 Minuten in kaltes Wasser legen, um die Stärke zu entziehen.
  4. Die Kartoffelstäbchen abtrocknen, Öl in eine tiefe Pfanne/Sauteuse geben und erhitzen.
  5. Die Kartoffeln rund 2 Minuten darin wenden, bis sie ganz mit Öl überzogen sind. Salzen.
  6. Auf einem Blech mit Backpapier so ausbreiten, dass die Stäbchen nicht übereinander liegen.
  7. Im Ofen ca. 20-30 Minuten goldgelb backen. Zwischendurch 1-2 mal wenden.
  8. In den letzten 5-10 Minuten einen Holzlöffel in die Ofentür klemmen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
  9. Wenn die Pommes fertig sind, noch mal nachsalzen sowie mit etwas Kurkuma und Paprikapulver würzen.