© maryna Voronova / fotolia.com

Islandson Salat

(Heringssalat mit Avocado und Roter Bete)

Seite ausdrucken

Uuuuuuhhhhhh, das war ja endlich mal ein Spiel mit hohem Unterhaltungswert. Schon alleine das lange Gesicht von Ronaldo, als bei seinen Freistößen die Pille an der Wikingerwand abprallten, waren die 90 Minuten wert. Ich fand es einfach großartig, wie Island Fußball-Trolle mit ihrer Leidenschaft und Kampfbereitschaft den weit überlegenen Portugiesen den Sieg vermasselten. Geld alleine schießt eben doch keine Tore! Ich esse jetzt aus reiner Sympathie mindestens drei Tage lang Síldarsalat, den Heringssalat der Islandsons. In einer etwas abgefälschten Version. Ins Original gehören nämlich neben Hering und Roter Bete auch Kartoffeln und Äpfel. Die lasse ich weg, ich finde die Variante mit Avocado spannender. 

ZUTATEN
für 4 Islandsons

8 Kugeln Rote Bete aus dem Glas (am besten Kühne Schlemmertöpfchen)
2 reife Avocados
400 g Bismarckhering (alternativ Matjes)
200 g Schmand
100 g Magermilchjoghurt
3-4 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Zucker
1 Bund Dill

ZUBEREITUNG

  1. Rote Bete abtropfen lassen und in Würfel schneiden.  
  2. Heringsfleisch würfeln.
  3. Schmand mit Joghurt und 1-2 EL Zitronensaft glattrühren. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.
  4. Avocados halbieren, entkernen, das  Fruchtfleisch aus den Schalen heben (geht gut mit einem großen Löffel) und in Würfel schneiden. Die Würfel sofort mit 2 EL Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
  5. Zuerst die Rote-Bete-Würfel in vier große Bechergläser verteilen, dann die Avocado-Würfel und anschließend die Heringswürfel.  In jedes Glas 2-4 EL der Schmandsauce geben.
  6. Mit Dillzweigen servieren.

TIPP
Dazu schmeckt ein saftiges Vollkornbrot am besten, Pellkartoffeln kommen auch gut  - und ein frisch Gezapftes.