© Wirtschaftsvereinigung Kräuter- und Früchtetee (WKF)

Herbstlicher Doppelpass

(Sternanis-Mousse auf Safran-Birnen)

Seite ausdrucken

„Das Dumme ist ja,dass die Kalorien nie als Single daherkommen. Die tauchen immer gleich im Rudel auf.“ Rainer Calmund in seinem Buch "Eine Kalorie kommt selten allein". Wo der Calli recht hat, hat er recht! Dieser köstliche herbstlichen Doppelpass von Sternanis-Mousse und Safran-Birne tauchen die Kalorien auch im Rudel auf, aber es ist mehr eine Rudelbildung in kleinerem Stil. Quasi wie vor einem umstrittenen Elfmeter. Die Safran-Birne trägt zur Kalorien-Rudelbildung nämlich nicht viel bei. 

ZUTATEN
für 4 Portionen

4 Birnen
250 ml Weißwein
2 EL Zucker
1 Tütchen Safranfäden
4 Blatt weiße Gelatine
1 Teebeutel oder 1 TL Kräutertee mit Sternanis
150 ml Wasser
2 Eigelb (M)
40 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
200 ml Schlagsahne
1/2 TL rosa Pfeffer
Minze zum Garnieren

ZUBEREITUNG

  1. Die Birnen halbieren, schälen und das Kerngehäuse herausschneiden.
  2. Weißwein mit Zucker und Safran aufkochen.
  3. Birnen hineingeben und 3 bis 5 Minuten dünsten.
  4. Birnen im Sud auskühlen lassen.
  5. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  6. Den Kräutertee mit sprudelnd kochendem Wasser aufbrühen und je nach gewünschter Geschmacksintensität ziehen lassen.
  7. Eigelb mit Zucker und Vanillinzucker in einer Schüssel verrühren.
  8. Auf ein heißes Wasserbad setzen und unter ständigem Rühren nach und nach den Kräutertee angießen.
  9. Gelatine ausdrücken und in der heißen Masse auflösen.
  10. Schüssel in ein kaltes Wasserbad stellen und die Masse kalt rühren.
  11. Sobald die Masse beginnt zu gelieren, die Sahne steif schlagen und zusammen mit dem rosa Pfeffer unter die Kräuterteecreme heben.
  12. 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Birnen aus dem Weißweinsud nehmen.
  13. Sud sirupartig einkochen.
  14. Mit zwei Löffeln Nocken aus der Kräuterteecreme abstechen.
  15. Birnen mit Strenanis-Mousse anrichten und mit dem Weißwein-Sirup beträufeln.
  16. Mit Minze garniert servieren.

Quelle: Wirtschaftsvereinigung Kräuter- und Früchtetee (WKF)