© kab-vision / fotolia.com

Des KAISERs sommerlicher Schmarren

(Kaiserschmarrn mit Früchten)

Seite ausdrucken

Der Beckenbauer Franzl, unser Kaiser! Man kann heute über ihn sagen, was man will. Am Ball war er ein Kracher! Ich habe nie wieder jemanden gesehen, der mit einer solchen Leichtfüßigkeit und Eleganz den Ball beherrschte. Echt sensationell! Da kann man ihm dann auch verzeihen, dass er manchmal einen echten Schmarren daher redet. Kleine Kostproben gefällig? 

"Ich würde mich als Gelegenheitsarbeiter bezeichnen." - Franzl zu seiner genauen Berufsbezeichnung.
"Ja gut, es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage." Gut, dass Du es mal gesagt hast, Franz, wären wir echt nicht von alleine drauf gekommen.
"In einem Jahr hab ich mal 15 Monate durchgespielt." Ein fleißiger Junge, der Beckenbauer Franz, für den wird sogar das Jahr verlängert!
"Das Einzige, was sich in der ersten Hälfte bewegt hat, war der Wind.” Er langweilt sich halt schnell bei Spielen, der Kaiser.
"Wenn man die Fan-Feste sieht, ist es so, wie es sich der liebe Gott vorgestellt hat." 2006, als Mitglied des FIFA-Exekutivkommitees, war der Kaiser eben echt gut vernetzt.  

Lassen wir ihn weiter einen Schmarren daher reden. Aber weil er so ein grandioser Fußballer war und weil er uns (wie auch immer) ein Sommermärchen beschert hat, widme ich ihm das Rezept für diesen sommerlichen Kaiserschmarrn, der einfach märchenhaft lecker schmeckt! Und am Ende des Rezept gibt es einen Videobeweis ...

ZUTATEN
für 2 Kaiser

400 ml Milch
125 g Weizengrieß
2 El Zucker
Salz
3 El Mandelstifte
3 El Rosinen
1 Biozitrone
2 Eier
3 El Butterschmalz
Puderzucker
Sommerliche Früchte wie Beeren, Weintrauben, Sternfrucht etc.

ZUBEREITUNG

  1. Mandelstifte in einer Pfanne ohne fett goldgelb anrösten.
  2. Biozitrone waschen und die Schale abreiben (es sollten 2 TL Abrieb werden)
  3. Grieß und Zucker mit einer Prise Salz mischen.
  4. Milch zum Kochen bringen und die Kochplatte ausschalten.
  5. Grießmischung in die Milch rieseln lassen und dabei ständig rühren.
  6. Wenn alles gut verrührt ist, die Grießmasse rund 5 Minuten quellen lassen.
  7. Währenddessen die Eier aufschlagen, Eigelb und Eiweiß trennen.
  8. Das Eiweiß mit einem Quirl schaumig schlagen.
  9. Erst die Eigelbe ordentlich unterrühren, dann die Mandelstifte, Zitronenabrieb und Rosinen unterrühren.
  10. Anschließend das steife Eiweiß mit einem Spachtel vorsichtig unterziehen.
  11. Die Masse abkühlen lassen.
  12. Butterschmalz in einer möglichst großen und beschichteten Pfanne erhitzen.
  13. Den Grießteig gleichmäßig darin verteilen und bei mittlerer Hitze braten.
  14. Wenn die Masse beginnt unten goldbraun ist, mit einem Teigheber in Stücke teilen und wenden, damit sie von beiden Seiten goldbraun werden. Das dauert insgesamt ungefähr 10 Minuten.
  15. Auf zwei Teller verteilen, mit Puderzucker bestäuben und mit den Sommerfrüchten servieren. 

TIPP
Man kann sich dazu auch noch die (Vanilleis)Kugel geben.

Videobeweis: Der Kaiser redet einen Schmarren