Verschärft eingetopft

(Chili con Carne)

Seite ausdrucken

Mexiko - da fällt mir in punkto Fußball spontan Javier "Chicharito" Hernández von Bayer Leverkusen ein. Die "kleine Erbse" ist ein super Knipser und in seiner Heimat ein Superstar mit amtlichen 6 Millionen Followern. Nach längerem Nachdenken komme ich auch noch auf Francisco Javier Rodriguez, der ja drei Jahre für den VfB Stuttgart spielte, bevor er wieder nach Mexiko abdüste.  

Kulinarisch bin ich bei Tequila und Chili con carne - beide höchst erfolgreiche Transfers aus Mexiko. Mit Tequila beschäftige ich mich demnächst, jetzt fälsche ich erst mal das Chili con carne zum Partyvolltreffer ab. Was ja nicht heißt, dass man dazu oder danach nicht auch Tequila trinken kann ... 

ZUTATEN
für 4 Personen:

500 g Gehacktes gemischt
3 kleine Zwiebeln
8 kleine festkochende Kartoffeln
1 große Dose geschälte Tomaten
1 Dose Mais
1 Dose rote Bohnen
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 Knoblauchzehe
2 Chilischoten
0,4 l  Rotwein (trocken)
0,2 Kaffee (aufgebrüht)
1/2 l Fleischbrühe oder -fond
Chili con carne Gewürz (ich nehme das von Ingo Holland, kostet ein paar Euro mehr, ist aber klasse, gibt es hier)
Sonnenblumenöl
3 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer,  Sambal Olek
1 Becher Crème fraîche
evt. 1/2 Bund Koriander

ZUBEREITUNG

  1. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Kartoffeln schälen, in mundgerechte Würfel schneiden und in einem Topf mit Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren (kurz köcheln).
  3. Die Paprikas putzen und klein schneiden.
  4. Die Knoblauchzehe pellen und in feine Stücke schneiden.
  5. Den Saft der Dosentomaten in eine Schüssel abgießen, die Tomaten grob zerkleinern. 
  6. Chilischote in feine Ringe schneiden (Wer es nicht so scharf mag, sollte die Kerne entfernen, Einweghandschuhe dabei anziehen)).
  7. Jeweils 2 EL Öl in einem breiten Topf erhitzen, 400 g des Gehackten in zwei Portionen teilen und jede Portion scharf anbraten. In einer Schüssel aufheben.
  8. In dem Bratenfett Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen (nicht braun werden lassen)., Tomatenmark dazugeben und auch kurz anschwitzen.
  9. Das Hackfleisch salzen und pfeffern und wieder in den Topf geben, alles gut verrühren.
  10. Mit der Hälfte des Weins ablöschen und köcheln lassen, bis der Wein verkocht ist. Den Rest des Weins dazugeben und wieder verkochen lassen.
  11. Brühe, Kaffee, die  Tomaten samt Saft,  Kartoffeln, Mais, rote Bohnen, Chili  und Paprikastücke zum Gehackten geben und ca. 30 Minuten kochen lassen.
  12. Kräftig mit Chili con Carne-Gewürz sowie Salz und Pfeffer würzen. Gegebenfalls, noch mit Sambal Oelek würzen.
  13. Mit einem Klacks Crème fraîche und (je nach Geschmack) gehacktem Koriander servieren.

TIPP
Dazu gehört ein deftiges Brot und ein frisch gezapftes Bier, oder zwei oder drei oder … Über Tequila können wir, wie gesagt, auch reden.