© Brent Hofacker / fotolia.com

Irisches Winter-Kombinationsspiel

(Colcannon - Kartoffel-Kohl-Püree)

Seite ausdrucken

"Wenn ich Nordirland höre, dann habe ich immer einen solchen Stürmer vor Augen, der irgendwie fünf Kilo Übergewicht hatte, die meiste Zeit ganz vorne reingestellt wurde, und auf den haben sie dann lange Bälle geschlagen. Wenn du als Torwart rauskommen bist, um den irgendwie zu bekämpfen, hast du dir alles gebrochen … Für Feinschmecker wird das jetzt ein bisschen schwer." Stammt von Oli Kahn - und der weiß ja quasi alles. Auch wenn die Nordiren keinen Fußball für Feinschmecker bieten, als Fans sind sie einfach klasse. Und für ein deftiges kulinarisches Spiel haben sie auch einiges auf Lager. Beispielsweise Colcannon – ein Mix aus Kartoffelpü und Kohl. Welcher dann noch mit viiiiiel irischer Butter verfeinert wird. Sonst wird's nämlich nix mit den fünf Kilo Übergewicht. Wer schon genug Kilos auf den Rippen hat, nimmt eben nur ein kleines Stückchen Butter. Denn auch dann ist das irische Kohl-Pü geschmacklich noch ein Treffer! Vor allem im Winter ...

ZUTATEN
für 4 Iren (als Beilage)

500 g Kartoffeln
500 g Wirsing, Weißkohl und/oder Grünkohl (gerne gemischt, nur eine Kohlsorte geht auch)
4 Frühlingszwiebeln
4-6 Scheiben Bacon
1 Knoblauchzehe
1/8 L Milch
100 g Butter (stilecht irische Butter wie z.B. Kerrygold)
Ca. 1 Tasse Hühner- oder Gemüsebrühe
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss

ZUBEREITUNG

  1. Die Kartoffeln und in große Stücke schneiden.
  2. Vom Kohl die äußeren Blätter sowie den Strunk entfernen und in Streifen schneiden.
  3. Den Knoblauch pellen und fein hacken.  
  4. Frühlingszwiebeln säubern und in feine Ringe schneiden.
  5. Kartoffelstücke in Salzwasser garen.
  6. Inzwischen den Knoblauch und die Frühlingszwiebeln in etwas Butter hell anschwitzen.
  7. Den Kohl dazu und verrühren.
  8. Etwas Brühe dazugeben (nicht zu viel, der Kohl soll nicht drin schwimmen, sondern nur feucht sein) und den Kohl einige Minuten bei offenem Deckel und gelegentlichem Umrühren bissfest garen.
  9. Bacon in Stücke schneiden und in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze knusprig werden lassen.
  10. Danach in Stücke brechen.
  11. Die fertigen Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen.
  12. Milch erwärmen, zu den Kartoffeln geben und mit einem Kartoffelstampfer (oder einer Gabel) zu einem groben Püree verarbeiten.
  13. Den Kohl samt Knoblauch und Zwiebeln sowie den Bacon unterheben.
  14. Mit Meersalz, frisch geriebener Muskatnuss und Pfeffer würzen.
  15. Den Colcannon in eine Schüssel geben, in die Mitte ein Mulde drücken und den Rest der Butter hineingeben.
  16. Sofort servieren.

TIPP
Dazu passt Bratwurst, Nackensteak, Kasseler oder einfach nur ein Spiegelei. Ein Glas Guinness dazu kann auch nicht schaden.