© Deutsche See Fischmanufaktur

Flotte Lotte

(Seeteufel/Lotte in Rucola-Pinienkernkruste)

Seite ausdrucken

Die Sportfreunde Lotte haben wieder zugeschlagen! Der Drittligist aus Westfalen hat zuerst Werder Bremen aus dem Rennen geschossen, dann im Elfmeter-Schießen die Leverkusener. Und das mit einem Kader, der den kleinsten Marktwert aller deutscher Profi-Vereine hat. Nach den Erstligisten sind jetzt die 1860er Löwen dran. Die dürfen zum Achtelfinale nach Lotte reisen und im Frimo Stadion kicken, dessen Rasen ab und an noch vom Lotter Klub-Chef höchstselbst gemäht wird. Mal gucken, ob nach der Begegnung mit der flotten Lotte die Löwen als Miezekatzen nach Hause schleichen.
Ich habe mich mal nach einem Rezept umgesehen, um die flotte Lotte gebührend zu würdigen. Und bin (mal wieder) bei der Deutsche See Fischmanufaktur fündig geworden. Der Seeteufel, der auch Lotte genannt wird, ist für uns Küchenkicker lediglich beim Einkauf der Fischs eine Herausforderung, für die Zubereitung braucht man mal gerade eine Halbzeit. Eine richtig flotte Lotte also! Bei besonderen Anlässen immer für einen Treffer gut!

INFO
Der Seeteufel (auch Lotte oder Anglerfisch genannt) ist ein Leckerbissen für Gourmets, denn sein Geschmack erinnert an Langusten. Es gibt ihn das ganze Jahr über im Fischhandel, in der Regel als Rückenfilet oder Bäckchen. Er ist allerdings auch nicht gerade preiswert. Der Seeteufel ist – bis auf das starke Rückgrad - weitgehend grätenfrei und bleibt auch nach dem Kochen, Garen, Braten oder Dünsten fast weiß und sehr fest.  

WICHTIG
Beim Kauf von Seeteufel sollte man besonders penibel auf absolute Frische achten, die man vor allem am quasi nicht vorhandenen Geruch erkennt. Das Fleisch des Seeteufels ist nämlich sehr schnell verderblich.

 

ZUTATEN
für 4 flotte Lotter

600 g top-frischer Seeteufel/Lotte (z.B. von bzw. bei Deutsche See Fischmanufaktur)
10 g Rosmarin
10 g Thymian
2 Knoblauchzehen
100 g Pinienkerne
100 g Rucola
50 g Paniermehl
100 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer 
12 Kirschtomaten
3 Schalotten
600 g Blattspinat
Muskat

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 200° C vorheizen.
  2. Rosmarin und Thymian abbrausen, trocken schütteln und fein hacken.
  3. 1 Knoblauchzehe pellen und fein zerkleinern.
  4. Pinienkerne grob hacken.
  5. Rucola abbrausen, trocken schütteln und grob schneiden.
  6. Alle Zutaten mit Paniermehl und 50 ml Olivenöl vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Kirschtomaten halbieren.
  8. Spinat waschen und trocken schütteln/schleudern.
  9. Schalotten und 1 Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln.
  10. Seeteufelfilet in vier Stücke à 150 g schneiden.
  11. Den Seeteufel in eine gefettete Form geben und die Krustenmasse auf die vier Stücke verteilen.
  12. Ca. 10 Minuten im vorgeheizten Backofen garen.
  13. In der Zwischenzeit Schalotten- und Knoblauchwürfel mit dem restlichen Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen.
  14. Spinat zugeben und kurz mit angehen lassen, halbierte Kirschtomaten hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken.
  15. Zusammen mit dem Seeteufel servieren.