© Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e. V. (BVEO)

Schweini's Pott

(Eintopf mit Schinken, Äpfeln und Gemüse)

Seite ausdrucken

Oh Captain! My Captain! Nu isser von Bord der Nationalmannschaft gegangen, unser Käpt'n Schweini! Dafür isser nich mehr solo, sondern landete mit der schönen Ana im Hafen der Ehe! Und weil er doch soooo gerne noch den EM-Pott hochgehalten hätte, was aber leider nicht geklappt hat, habe ich mich nur für ihn nach einem passenden Pott umgesehen. Und bin bei der Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e. V. (BVEO) fündig geworden. Schweini's Pott mit Schinken, Äpfel und Gemüse ist zwar nicht gerade leichte Sommerkost, aber es ist gerade Saubohnen-Saison. Und wenn der Sommer mal wieder eine kühle Pause macht, schmeckt der Pott einfach weltmeisterlich.   

ZUTATEN
für 4 Käpt'ns

250 g Schalotten

2 Knoblauchzehen

4 Möhren

2 EL Pflanzenöl

200 ml trockener Weißwein

ca. 400 ml Fleischbrühe

4 Äpfel

200 g Saubohnen

500 g Kartoffeln

500 g Kassler, Schinken oder Schweineschulter

150 g Backpflaumen

1 Lorbeerblatt

1 Zweig Rosmarin

Salz

Pfeffer

1/2 Bund glatte Petersilie

ZUBEREITUNG

  1. Schalotten und Knoblauch pellen, den Knoblauch halbieren.
  2. Möhren schälen und halbieren.
  3. Die Äpfel waschen und das Kernhaus ausstechen.
  4. Die Bohnen abbrausen und abtropfen lassen.
  5. Die Kartoffeln waschen und falls nötig brüsten.
  6. Das Fleisch mundgerecht würfeln. 
  7. Pflanzenöl in einem Topf erhitzen, Schalotten, Möhren und Knoblauch darin 3-4 Minuten farblos anschwitzen.
  8. Den Wein und etwas Brühe angießen und aufkochen lassen. 
  9. Die Äpfel mit den Bohnen, den Kartoffeln, dem Fleisch, den Pflaumen, dem Lorbeerblatt und dem Rosmarin in den Topf geben.
  10. Salzen, pfeffern und Brühe angießen, bis alle Zutaten noch nicht ganz bedeckt sind.
  11. Zugedeckt bei milder Hitze ca. 1,5 Stunden leise schmoren lassen. Nach Bedarf Brühe nachgießen.
  12. In der Zwischenzeit die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und fein hacken.
  13. Wenn der Eintopf fertig ist, vor der Servieren die Petersilie untermischen und abschmecken. 

TIPP
Dazu trinkt man was frisch Gezapftes!