© obs / Grünländer / Hochland Deutschland GmbH

Borussen-Bolognese

(Spaghetti mit Gemüsebolognese)

Seite ausdrucken

HalliGalli im Fohlen-Stall! Bei der Saison-Eröffnung im Borussenpark war der halbe Niederrhein am Start. 50.000 Fans guckten sich den neuen Mega-Biergarten hinter der Nordkurve an. Der Unterhaltungswert des Testspiels gegen Lazio Rom hielt sich freilich in Grenzen, endete aber immerhin mit einem Nuller-Remis. Immerhin hat mich der Kick gegen die Römer zu einem kulinarischen Spiel animiert: Mönchengladbacher Gemüsebauern vs italienische Pastamacher. Das Rezept dazu hab ich beim Käseproduzenten Grünländer gefunden. Nach dem Probekochen waren meine Mitesser und ich einig: ein köstliches Remis von Gemüse-Bolognese und Spaghetti! 

ZUTATEN
für 4 Fohlen

1 Packung „Grünländer Würzig“ (150 g)
Je 1 gelbe, rote und grüne Paprika
3 Frühlingszwiebeln
1 kleine grüne Zucchini
1 rote Zwiebel
1 Dose passierte Tomaten (400g)
4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
500 g Spaghetti

ZUBEREITUNG

  1. „Grünländer Würzig“ fein würfeln.
  2. Paprika, Zwiebel und Zucchini putzen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Scheiben schneiden.
  4. Die Gemüsezutaten und 100 g Käsewürfel mit den passierten Tomaten und dem Olivenöl in einer Schüssel vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. 2 Stunden im Kühlschrank abgedeckt ziehen lassen.
  6. Spaghetti nach Packungsanweisung zubereiten.
  7.  Bolognese ca. 7 Minuten in der Pfanne erwärmen, mit den Nudeln servieren und den restlichen Käsewürfeln garnieren.

TIPP
Man kann die Bolognese auch auf einem fertigen Pizzaboden verteilen und 10 bis 12 Minuten bei 185°C auf mittlerer Schiene im Ofen backen.