© Joshua Resnick / fotolia.com

Transfer-Ribs

(Spare-Ribs vom Grill)

Seite ausdrucken

"Das größte Problem beim Fußball sind die Spieler. Wenn wir die abschaffen könnten, wäre alles gut.“ Helmut Schulte in seiner Zeit als Trainer von St. Pauli. Jahre später war Schulte für eine kurze Zeit der Sportdirektor von Fortuna Düsseldorf, wo er Transfer-Gespräche gerne mit einem Essen im Lindner Airport Hotel verband. Zum Gespräch mit Sergio Pinto gab's Spare-Ribs. Ich habe die Ribs probiert und fand sie sooo lecker, dass ich den Koch des Linder Airport Hotels um sein Rezept gebeten habe. 

ZUTATEN
für 6 Transfers

Ca. 3 kg fleischige Spareribs (Schweinerippchen, vom Metzger in Stücke hacken lassen)
2 Zehen Knoblauch
1 Stück frischen Ingwer (ca. 40 g)
2 rote Chilischoten
1 L Coca Cola
450 g Ketchup
200 g Barbecue Soße (ich nehme die mega-geile Bone Suckin BBQ Sauce - gibt es u.a. hier)
5 EL Honig
2 EL Worcestersauce
2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL schwarzer gemahlener Pfeffer  

ZUBEREITUNG

  1. Am Tag vorher Knoblauchzehen enthäuten und pressen.
  2.  Ingwer schälen und fein reiben.
  3. Bei den Chilischoten die Kerne und die weißen Trennwände entfernen, den Rest sehr fein hacken (Einweghandschuhe tragen!).
  4. Alles in eine Schüssel geben, die restlichen Zutaten (bis auf die Rippchen) dazu und gut verrühren.
  5. Die Schweinerippchen mit kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  6. Dann die Rippchen mit der Marinade mischen und ca. 24 Std zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.
  7. Grill (mit Deckel!) vorheizen.
  8. Spare-Ribs in einer Aluminiumschale auf die Mitte des Grills stellen, darunter eine feuerfeste Schale mit Wasser stellen und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze grillen.
  9. Nach ca. 2 Stunden den Deckel abnehmen und die Wasser- und Aluminiumschale entfernen.
  10. Den Grill noch mal hochheizen, die Ribs mit der Marinade bestreichen und ca. 10 Minuten von beiden Seiten knusprig grillen.

TIPP
Man kann die Ribs auch im Backofen machen. Dazu den Backofen auf 160° (Umluft 140°) vorheizen. Die marinierten Ribs mit der Fleischseite nach unten in ein tiefes, mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und (je nach Dicke) 3-4 Stunden in der Mitte des Ofens garen. Wem das zu lange dauert, kann die Rippchen auch vor dem Marinieren 45 Minuten in kochendem Wasser vorgaren, etwas abkühlen lassen, trocken tupfen und dann wie oben beschrieben marinieren. Dann sind sie im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad nach ca. 1 Stunde  fertig.