© Löwensenf

Ins Netz gegangen

(Gegrillte Thunfischsteaks auf Couscous-Salat)

Seite ausdrucken

Couscous essen nicht nur die Bundesliga-Legionäre aus Nordafrika, auch in Italien - genauer: auf Sizilien - wird Couscous überall serviert. Und vor Siziliens Küste gehen Thunfische ins Netz. Beides zusammen können wir Küchenkicker in einen kulinarischen Treffer verwandeln. Wir fälschen aber noch frech ab, mit LÖWensenf.

ZUTATEN
für 2 Personen

2 Thunfischsteaks à 180 g
1 EL Löwensenf Premium Balsamico
1 TL Honig
1 TL Sesamöl
1 Chilischote
1 Knoblauchzehe
150 g Couscous
120 ml Gemüsebrühe
1 EL Butter
2 Zweige Minze
2 Zweige glatte Petersilie
1 Zweig Koriander
3 EL Granatapfelkerne
80 g Kirschtomaten
Saft einer Limette
1 EL Sesamsaat
Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG 

  1. Löwensenf Premium Balsamico mit Honig und Sesamöl verrühren.
  2. Knoblauchzehe schälen, mit der Chilischote klein hacken und unter die Marinade rühren.
  3. Marinade auf den Thunfischsteaks verteilen und 20 Minuten lang marinieren.
  4. Gemüsebrühe aufkochen und Couscous einrühren.
  5. Erneut kurz aufkochen, dann von der Herdplatte nehmen.
  6. Zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen.
  7. Minze, Petersilie und Koriander waschen, Blättchen abzupfen und fein hacken.
  8. Kirschtomaten waschen und halbieren.
  9. Den Couscous mit einer Gabel auflockern.
  10. Butter, Limettensaft, Granatapfelkerne, Kirschtomaten und gehackte Kräuter unterrühren.
  11. Thunfischsteaks aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und auf einem Grill für circa 3 Minuten von jeder Seite garen.
  12. Die fertigen Thunfischsteaks mit Sesam bestreuen und mit dem Couscous-Salat anrichten.

TIPP
Ein süffiges sizilianisches Weinchen wie beispielsweise der Regaleali Bianco di Sicilia DOC vom Weingut Tasca d´Almerita passt super dazu.