Würze bei die Fische!

(Grill-Marinaden für Fisch und Krustentiere)

Seite ausdrucken

Da muss noch Butter bei die Fische! Sagt man (nicht nur) im norddeutschen Raum ja gerne, wenn das Spiel nicht so nach Gusto läuft. Ich als Foodballerin seh dat ein bisken anders, jedenfalls beim feurigen Spiel am Grill. Ich sage: Da muss noch Würze bei die Fische! Also hab ich mich mal umgesehen, bei der Deutsche See Fischmanufaktur ein paar interessante Vorlagen gefunden - und auch schon ausprobiert. Die Ergebnisse waren überzeugend! Mit den folgenden Grill-Marinaden für Meeresgetier kann man bei einem Grillabend schnell und ganz easy punkten! 

 

BBQ-Marinade

ZUTATEN
für 4 Portionen

1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
1 kleine Peperoni
100 g Ketchup
2 EL Honig
2 EL Sojasauce
Pfeffer
Rauchsalz

ZUBEREITUNG

  1. Knoblauch und Zwiebel schälen.
  2. Peperoni der Länge nach halbieren und entkernen (Einweghandschuhe tragen!).
  3. Alles in feine Würfel schneiden.
  4. Alle Zutaten verrühren, sodass eine „geschmeidige“ Marinade entsteht.
  5. Mit Pfeffer und Rauchsalz abschmecken.
  6. Ganze Fische von innen und außen, Filets von beiden Seiten mit der Marinade einreiben.
  7. Mindestens zwei Stunden im Kühlschrank in einem geschlossenen Gefäß (zum Beispiel in einer Schüssel mit Deckel oder einem Gefrierbeutel) durchziehen lassen.
© Deutsche See Fischmanufaktur

Teriyaki-Marinade

© Deutsche See Fischmanufaktur

ZUTATEN
für 4 Portionen:

1 kleines Stück Ingwer, etwa kirschgroß
1 Knoblauchzehe
1 kleine Chilischote
100 ml Sojasauce
1 EL brauner Zucker
3 EL Ahornsirup

ZUBEREITUNG

  1. Ingwer und Knoblauch schälen, in feine Scheiben schneiden.
  2. Chilischote der Länge nach halbieren, entkernen und in Streifen schneiden (Einweghandschuhe anziehen!).
  3. Ingwer, Knoblauch und Chilistreifen mit den restlichen Zutaten gut miteinander verrühren.
  4. Ganze Fische von innen und außen, Filets von beiden Seiten mit der Marinade einreiben.
  5. Mindestens zwei Stunden im Kühlschrank in einem geschlossenen Gefäß (zum Beispiel in einer Schüssel mit Deckel oder einem Gefrierbeutel) durchziehen lassen.

Joghurt-Limetten-Marinade

ZUTATEN
für 4 Portionen

2 Bio-Limetten
100 g griechischer Joghurt
Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Limetten heiß waschen und trocken reiben. Schale fein abreiben, Früchte halbieren und auspressen.
  2. Joghurt mit Limettenabrieb und -saft verrühren, sodass eine „geschmeidige“ Marinade entsteht.
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Ganze Fische von innen und außen, Filets von beiden Seiten mit der Marinade einreiben.
  5. Mindestens zwei Stunden im Kühlschrank in einem geschlossenen Gefäß (zum Beispiel in einer Schüssel mit Deckel oder einem Gefrierbeutel) durchziehen lassen.
© Deutsche See Fischmanufaktur

Honig-Senf-Marinade

© Deutsche See Fischmanufaktur

ZUTATEN
für 4 Portionen

1 rote Zwiebel
1 Thymianzweig
3 EL grober Senf
3 EL mittelscharfer Senf
4 EL milder Honig
frisch gemahlener Pfeffer
Meersalz

ZUBEREITUNG

  1. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  2. Thymian abbrausen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken.
  3. Thymian mit den Zwiebelwürfeln, den beiden Senfsorten und Honig verrühren.
  4. Marinade mit grob gemahlenem Pfeffer und Meersalz abschmecken
  5. Ganze Fische von innen und außen, Filets von beiden Seiten mit der Marinade einreiben.
  6. Mindestens zwei Stunden im Kühlschrank in einem geschlossenen Gefäß (zum Beispiel in einer Schüssel mit Deckel oder in einem Gefrierbeutel) ziehen lassen.

TIPP
Ganze Fische (zum Beispiel Doraden) mit einer Zitronen-Kräuterfüllung füllen, knusprig grillen und auf einem Holzbrett anrichten. Mit der Honig-Senf-Marinade großzügig beträufeln und servieren.

 

Rub-Marinade

ZUTATEN
für 4 Portionen

1 TL Fenchelsaat
1 TL Paprikapulver
1 TL Kreuzkümmelsamen
1 TL Chiliflocken
1 TL Koriandersamen
1 TL schwarze Pfefferkörner
1 TL rote Pfefferkörner
1 TL Meersalz

ZUBEREITUNG

  1. Alle Zutaten, bis auf das Salz, kurz und unter ständigem Rühren in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis die Gewürze zu duften beginnen.
  2. Danach die gerösteten Zutaten in einem Mörser oder im Blitzhacker möglichst fein zerkleinern.
  3. Salz dazugeben.
  4. Anschließend ganze Fische von innen und außen, Filets von beiden Seiten und Krustentiere komplett mit der Rub-Marinade gut einreiben.
  5. Die Trockenmarinade muss nicht einziehen, der Fisch kann also sofort gegrillt werden.

TIPP
Zu ganzen Fische mit Rub-Marinade passt eine Orangen-Chili-Füllung super. Die Füllung findet Ihr hier.

© Deutsche See Fischmanufaktur