© viktoriya89 / fotolia.com

Das Ende des Nutella-Fluchs

(Nuss-Schoko-Creme)

Seite ausdrucken

"An die fünf lebenswichtigen Bausteine in Nutella" Horst Heldt - auf die Frage der Zeitschrift Kicker, woran er glaube. Da düste er aber noch selber über den Rasen. Ganz nebenbei: mit eher mäßigem Erfolg. Und das war auch lange vor dem Nutella-Fluch. Den ja quasi jeden jungen Kicker ereilte, der als künftiger Star des deutschen Fußball ausgeguckt wurde, und sich deshalb als Werbeträger in der Glotze Nutella aufs Brot schmieren durfte - und danach trotz hoher Begabung als Kicker eher abschmierte. Das Industrie-Produkt Nutella hat den damaligen Werbeträgern also wenig Glück gebracht. Darum greifen wir bei der Förderung unseres heimischen Kicker-Nachwuchses mal besser auf Heimarbeit zurück. Sprich: Wir fabrizieren unser Nutella selber. Quasi das Ende des Nutella-Fluchs!

ZUTATEN
Für 2 Gläser a´250 g

1 TL löslicher Kaffee
1 Vanilleschote
15 g Kokosfett
200 g Haselnusskerne
200 g Zartbitterschokolade (55 %)
Event. etwas Honig

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 180° C (Gas 2-3,  Umluft 160° C) vorheizen.
  2. Haselnüsse auf einem Backblech auslegen und ca. 20 Minuten rösten (in den letzten 5 Minuten beobachten, damit die Nüsse nicht anbrennen).
  3. Dann die Nüsse in ein Küchentuch geben und  sie so lange im Tuch hin und her rollen, bis die Schalen abgerieben sind.
  4. Abkühlen lassen, in einem Mixer so lange pürieren bis eine feine cremige Masse entstanden ist.
  5. Die Nussmasse im Mixer lassen.
  6. Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen.
  7. Kokosfett im Topf schmelzen.
  8. Vanillemark und Kaffee hineingeben und ohne Temperatur, aber in warmer Umgebung 30 Minuten ziehen lassen.
  9. Schoko grob hacken und über einem Wasserbad schmelzen.
  10. Zusammen mit dem Kokosöl zum Haselnusspüree in den Mixer geben.
  11. Alles zusammen noch mal gut pürieren.
  12. Eventuell mit etwas Honig süßen, dann aber noch mal pürieren.
  13. Schraub- oder Weckgläser mit kochendem Wasser ausgießen, trocknen lassen und die Nusscreme einfüllen. 
  14. Im Kühlschrank aufheben.

TIPP
Schmeckt am besten, wenn Ihr die Creme vor der Verwendung ca. 10 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmt.