© Jenny Sturm / fotolia.com

Verschärftes Schland-Spiel

(Currywurst im Glas)

Seite ausdrucken

Unser Nachbar Boateng hat's wieder krachen lassen! Unser Süper-Mario auch! Und dann topft auch noch Julian Draxler bravourös ein. DIE MANNSCHAFT zeigt ein echt scharfes Spiel! Und wie finden wir das? GEIL! Jetzt muss was richtig Schlandiges auf den Tisch, das vor allem unserem talentierten Ex-Schalker Julian schmecken wird. Nämlich eine voll verschärfte Currywurst! Und wenn sich Jogis Jungs schon so weltmeisterlich präsentieren, dann lassen wir Küchenkicker auch unsere Überlegenheit raushängen: Wir machen die voll verschärfte Sauce selbst! 

ZUTATEN
für 4 Portionen

4 Kalbsbratwürste (oder Currybratwürste)
250 ml Coca Cola (nicht Cola light, nicht Cola Zero)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
50 ml Apfelsaft
1 eine Dose stückige Tomaten (400g)
4 EL Apfelmus
1 Zweig Thymian
2 EL scharfes Currypulver (ich nehme Ingo Hollands Curry Dragon: sehr sehr scharf, aber auch wunderbar fruchtig, gibt es hier)
Salz
50 g Butter
Pflanzenöl

ZUBEREITUNG

  1. Butter ins Eisfach.
  2. Coca Cola in einem Topf zum Kochen bringen und auf die Hälfte einkochen.
  3. Zwiebel und Knoblauch pellen und fein hacken.
  4. Chilischote putzen, die Kerne und das weißen Mittelrippen entfernen und ganz klein schneiden (Einweg-Handschuhe benutzen!)
  5. Alles in einem Topf in etwas Öl andünsten und mit Apfelsaft ablöschen.
  6. Tomaten, Apfelmus und die Cola-Reduktion dazu geben und gut verrühren.
  7. Thymianzweig in den Topf und das ganze ca. 45 Minuten köcheln lassen. 
  8. Danach den Thymian rausfischen und die Sauce pürieren.
  9. Kräftig mit Curry und Salz würzen.
  10. Zum Schluss die eiskalte Butter einrühren, dabei nicht mehr kochen lassen. 
  11. Sauce warm stellen.
  12. Würste auf dem Grill oder in der Pfanne braten.
  13. In Scheiben schneiden, auf Spieße stecken und durch die Sauce ziehen.
  14. Restliche Sauce in vier Bechergläser geben und die Spieße hinein stellen. 

TIPP
Dazu gibt’s Brötchen und was aus dem Fass!