© jvezzani / fotolia.com

Flüssiges walisisches Spiel

(Walisische Lauchsuppe)

Seite ausdrucken

Ich gebe zu, ich hatte auf die Belgier getippt! Habe aber schon nach rund 20 Minuten die Seiten gewechselt. Schon, weil die Waliser Drachen mit so viel Kampfgeist über den Platz getobt sind, dass das Zugucken eine wahre Freude war. Weil nämlich hinter dieser Toberei auch Sinn und Verstand steckte. So dass wir ein flüssiges Spiel der Dragons sehen konnte, dass auch noch wunderbare Überraschungen parat hatte. Und darum gibt es aus Anerkennung ein zweites Rezept, das Wales National-Gemüse Lauch lecker ins Szene setzt!    

ZUTATEN
für 2 Dragons

2 große Lauchstangen
4 Scheiben Bacon
30 g Butter
125 g Kartoffeln
500 ml Milch
60 g Cheddar-Käse
45 g Mehl
Salz
Pfeffer
2 EL Sauerrahm

ZUBEREITUNG

  1. Cheddar-Käse raspeln.
  2. Lauchstangen säubern, Wurzel und die Hälfte des oberen Grüns abschneiden.
  3. Den weißen und hellgrünen Teil des Lauchs in Ringe schneiden.
  4. Den dunkelgrünen Teil in feinere Ringe schneiden.
  5. Alles 2-3 Minuten in kochendem Wasser blanchieren und abtropfen lassen.
  6. Einen kleinen Teil der dunkelgrünen Ringe als Garnitur zur Seite legen.
  7. Kartoffeln schälen und kleinschneiden.
  8. Lauch und Kartoffeln in der Milch zum Kochen bringen und gar köcheln lassen.
  9. Danach durch ein Sieb abseihen, dabei die Milch auffangen.
  10. Lauch und Kartoffeln mit Salz und Pfeffer würzen und warm stellen.
  11. Bacon in einer beschichteten Pfanne sehr knusprig braten, danach in Stücke brechen.
  12. Butter in einem Topf schmelzen lassen, das Mehl dazu geben und anschwitzen.
  13. Nach und nach die Milchbrühe bei ständigem Rühren dazu geben.
  14. Wenn die Suppe andickt, zart mit Salz und Pfeffer würzen.
  15. Lauch und Kartoffeln in zwei tiefe Teller oder Suppenschalen geben und mit Suppe übergießen.
  16. Mit Bacon-Stückchen und den zur Seite gelegten, dunkelgrünen Lauchringen und einem Klacks Sauerrahm garnieren und mit Käse bestreuen.

Tipp
Wenn man die Suppe als Vorspeise servieren will, reicht die Menge für 4 Waliser. Ich streue zum Schluss noch eine Prise Vanille-Chili-Salz (von Fuchs) drüber, das gibt der Suppe einen pfiffigeren Geschmack.