© sherstobitov / fotolia.com

Da haben wir den französischen Salat

(Salat Nicoise)

Seite ausdrucken

Nizza - eine echt tolle Stadt. Wer das Glück hat, sich dort EM-Spiele ansehen zu können, wird sich garantiert in die Hafenstadt an der Côte d’Azur verlieben. Vor allem die Bayern. Die sind nicht nur am nächsten dran, die dürften sich auch in der Allianz Riviera wie dahoam fühlen. Die Schüssel hat zwar nur für 35.000 Fans Platz, sieht aber aus wie die Allianz Arena in München. Freuen wird sich auch Lucien Favre, der neue Trainer des französischen Erstligist OGC Nizza. Nix gegen Mönchengladbach, aber Nizza ist schon eine andere Liga - als Wohnsitz, versteht sich.

Wir Küchenkicker wissen selbstverständlich, dass Nizza auch kulinarisch einiges zu bieten hat. Zu den zwei weltweit bekannten Superstars der Region gehört neben Ratatouille der Salade Niçoise. Der ist im Original einfach köstlich, trotzdem habe ich ihn ein wenig abgefälscht. Die Sardellen lege ich nämlich nicht in auf den Salat, sondern montiere sie als Paste in die Vinaigrette.

ZUTATEN
für 2 Personen

2 Eier
100 g Kirschtomaten
100 g grüne Bohnen
2 Kartoffeln (festkochend)
Salz
1 gelbe Paprikaschote
1 rote Zwiebel
2 El Weißweinessig
Pfeffer
6 El Gemüsebrühe
4 El Olivenöl
1 TL Senf (mild)
1-2 TL Sardellenpaste
1 Knoblauchzehe
1 Kopfsalat (oder andere Blattsalate)
6-8 schwarze Oliven
1 Dose Thunfisch

ZUBEREITUNG

  1. Eier hart kochen, abschrecken, pellen und vierteln.
  2. Kirschtomaten waschen und halbieren.
  3. Grüne Bohnen putzen, in gesalzenem Wasser 8 Minuten kochen, möglichst in Eiswasser abschrecken und auf Küchenkrepp trocken legen.
  4. Paprikaschote putzen und in Streifen schneiden.
  5. Kartoffeln in Salzwasser garen (wie lange, hängt von der Größe der Kartoffeln ab), abschrecken und pellen.
  6. Nach dem Abkühlen in Scheiben schneiden.
  7. Zwiebel pellen und in Streifen schneiden.
  8. Salat waschen und trocken schütteln/schleudern.
  9. Knoblauchzehe halbieren, damit eine Salatschüssel ausreiben, alle vorbereiteten Zutaten hineingeben und vorsichtig vermischen.
  10. Weißweinessig, Senf, Sardellenpaste, Pfeffer, Gemüsebrühe und 4 El Olivenöl mit dem Mixstab gut verquirlen.
  11. Thunfisch aus der Dose nehmen und abtropfen lassen.
  12. Oliven und Thunfisch auf dem Salat verteilen, mit Vinaigrette beträufeln und sofort servieren.

TIPP
Dazu Baguette und ein kaltes Glas Rosè - und schon sind wir in Nizza!