© voltan / fotolia.com

Schalker HEIDELbeer-Kreisel

(Pavlova mit Heidelbeeren)

Seite ausdrucken

Sie sind nicht unantastbar, die Bayern! Gab Renato Sanchez nach dem Spiel auf Schalke zu. Und das ist gut so! Sag ich jetzt mal, weil es mich echt nervt, dass den Bayern durch den neuen UEFA-Verteilungsschlüssel ab 2018 noch mehr Kohle in den Allerwertesten geblasen wird. Zurück zu Schalke. Und da sag ich erst mal: Hut ab! Ihr Königsblauen habt es den Bazis echt nicht leicht gemacht. Ihr hättet das Spiel auch gewinnen können! Und weil Ihr so heroisch gekämpft habt, hab ich mich mal mit einem Trostpflaster für Euch beschäftigt. Inspiriert vom Schalker Kreisel, den Ernst Kuzorra und sein Schwager Fritz Szepan in den 1920ern entwickelt haben, gibt es (nicht nur) für Euch Schalker das Rezept für eine Pavlova-Torte mit HEIDELbeeren. Den Schalker Kreisel nennt man ja heute "One-Touch-Fußball". Die HEIDELbeer-Pavlova ist quasi das Pendant: eine One-Touch-Torte. Einmal probiert, sofort verführt!

Update nach dem 5. Spieltag: Für Schalker Spieler ist der Blaubeer-Kreisel erst mal gestrichen! Jawoll! Die Jungs sind einfach (noch) nicht richtig fit. Die Schalker Fans sollten dagegen weiterhin HEIDELbeer-Kreisel futtern. Son bisken Obst, Eiweiß und Zucker hilft gegen Frust. 

Update nach dem 9. Spieltag: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen - und die Königsblauen aus dem Revier. Aber sie klettern beharrlich Punkt für Punkt die Tabelle hoch. Darum dürfen auch die königsblauen Spieler jetzt wieder den Schalker HEIDELbeerkreisel futtern ... 

ZUTATEN
für 4 Portionen

4 Eiweiß (Größe M)
1 Prise Salz
110 g Zucker
1 TL Weißweinessig
110 g Puderzucker
2 TL Speisestärke
200 g Schlagsahne
1 Pk. Vanillezucker
300-400 g Blaubeeren (alternativ: ein Glas Blaubeeren)
1 Bund Minze

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 100 Grad vorheizen (Gas Stufe 1, Umluft 100 Grad)
  2. Eiweiß mit der Prise Salz mit dem elektrischen Rührgerät (Quirle nehmen!) steif schlagen und währenddessen den Zucker langsam hinein rieseln lassen.
  3. Den Essig dazu geben und weiterschlagen, bis sich der Zucker sich völlig aufgelöst hat.
  4. Puderzucker und Speisestärke vermischen und vorsichtig unter den Eischnee heben.
  5. Backpapier auf ein Blech legen.
  6. Den Eischnee als Kreisel (ungefähr so groß wie ein kleiner Dessertteller) darauf verteilen.
  7. Dann mit einem Esslöffel in der Mitte etwas tiefer drücken, so dass eine Mulde entsteht. 
  8. Das Blech in den vorgeheizten Backofen geben (2. Schiene von unten) und den Eischnee ca. 90 Minuten trocknen lassen.
  9. Zwischendurch die Backofentür immer wieder kurz öffnen.
  10. Wenn sich das Pavlova-Baiser leicht vom Backpapier löst, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  11. In der Zwischenzeit Blaubeeren abspülen (Blaubeeren aus dem Glas durch ein Sieb abgießen) und auf Küchenpapier trocken legen. 
  12. Minze abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.
  13. Sahne mit Vanillezucker zu einem leichten Schaum aufschlagen.
  14. Die Pavlova auf einen Teller geben. Sahne in die Mulde füllen, Blaubeeren darauf verteilen und mit Minzblättchen garnieren – mmmmmm, lecker!

TIPP
Weniger Arbeit: Baiser fertig kaufen und in Stücken als Triffle mit Sahne und Blaubeeren im Glas servieren