© All-Clad Metalcrafters

Holt Euch den Pott

(Töpfe von All-Clad Metalcrafters)

Seite ausdrucken

"Weltmeister samma! Den Pott hamma!" Thomas Müller in seinen besten Zeiten! Ich hab den Pott auch! Nämlich den, mit dem man als Küchenkicker weltmeisterlich kochen kann. Ein absolutes Top-Geschenk für alle, die für das Spiel in der Küche eine professionelle Ausrüstung bevorzugen.  

Jeder leidenschaftliche Küchenkicker hat wahrscheinlich genügend Kochtöpfe herumstehen, von denen er manche nur ein paar Mal im Jahr benutzt. Und jetzt noch einen Topf! Ja! Unbedingt! Und zwar einen der Töpfe (oder Pfannen) der All-Clad Metalcrafters, die weltweit bei Profiköchen im Dauereinsatz sind. Aus vielen Gründen!

Die Stainless-Linie des US-amerikanischen Ultrapremium-Kochgeschirrherstellers All-Clad überzeugt schon durch ihren Material-Mix. Alle Topf- und Pfannen-Varianten der Linie bestehen aus einem dreilagigen Aufbau aus korrosionsfreiem 18/10 Edelstahl, reinem Aluminium und magnetischem Edelstahl - und zwar vom Boden bis zu den Seiten. Das sorgt - im Gegensatz zu den Kochgeschirren anderer Hersteller, deren Böden nur angeschweißt werden - für eine absolut gleichmäßige Wärmeverteilung vom Boden bis zum Rand. Und zwar während des gesamten Kochvorgangs. Der Topf ist ruckzuck heiß und die Hitze flutet dabei bis zum Rand. Das ermöglicht unter anderem ein Anbraten bei relativ niedrigen Temperaturen. Und man muss auch nicht auf volle Pulle schalten, um Saucen zu reduzieren. Die Griffe sind dagegen aus Kaltmetall gefertigt und äußerst stabil angenietet. Sie werden daher während des Kochens auf dem Herd nicht heiß, man kann sie problemlos anfassen. 

Super ist die kantenlose Verarbeitung, alles ist abgerundet. Das erleichtert nicht nur das Schwenken des Garguts, sondern auch die Reinigung des Kochgeschirrs. Die ist im Übrigen völlig unproblematisch: Ein paar Spritzer Spülmittel, ein wenig Wischen mit einem weichen Schwamm - sauber! Auch sehr überzeugend: All-Clad gibt auf seine Produkte eine lebenslange Garantie. Das alles bekommt man selbstverständlich nicht für einen Appel und ein Ei. Für den Preis eines All-Clad-Topfes gibt es woanders schon ein mehrteiliges Topf-Set. Der tiefe Griff in die Geldbörse lohnt sich aber definitiv!

All-Clad-Töpfe gibt es bei Fachhändler und im Internet, oder direkt im Webshop von All-Clad, nämlich hier !

Oberste Kochgeschirr-Liga

© All-Clad Metalcrafters

Egal, ob für Gemüse, Saucen oder Ragouts wie Bolognese - mein persönlicher Lieblings-Topf ist die klassische Windsor Pan. Denn mit ihr erziele ich beim Spiel am Herd einen Treffer nach dem anderen. 
Die Windsor Pan ist eine Sauteuse mit konischer Form und Stiel - am Boden hat sie einen Durchmesser von 14 cm, am oberen Rand sind es 21,5 cm. So hat sie trotz des relativ kleinen Bodens ein Fassungsvermögen von 2,3 Litern. Zum Lieferumfang gehört ein Deckel, der wirklich passgenau aufliegt.
Ich liebe meine Windsor Pan und setzte sie so oft wie möglich ein. Inzwischen! Denn am Anfang habe ich mich mit dem Handling etwas schwer getan. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Das Teil bringt nämlich stolze 1,8 kg auf die Waage, daran muss man sich erst mal gewöhnen. Zumal sie eben nur einen Stiel hat. Der ist zwar ziemlich lang, was das beispielsweise das Schwenken von Gemüse in Butter erleichtert. Er hat aber auch eine durchgängige Mulde - und damit kam ich anfangs überhaupt nicht zurecht. Nach zehn abgebrochenen Fingernägeln habe ich das Handling dann doch in den Griff bekommen und jetzt hantiere mit meiner Windsor geradezu spielerisch.
Das Schätzchen hat den stolzen Preis von 270 Euro. Das ist zwar prall, aber sollte mir meine Windsor abhanden kommen, würde ich sie ohne zu Zögern jederzeit wieder kaufen. Denn: Sie spielt in der obersten Kochtopf-Liga- und mein Spiel am Herd hat sich mit ihr deutlich verbessert.
Wer also ein wirklich professionelles Kochgeschirr verschenken will - das ist eins!